TheraTrailing

Therapeutische Einzelkurse TheraTrailing für Hunde

Das TheraTrailing unterscheidet sich wesentlich vom Mantrailing. TheraTrailing kann unsicheren, hyperaktiven, aggressiven und ängstlichen Hunden helfen, wieder mit ihrer Umwelt umzugehen. Jagdlich sehr ambitionierte Hunde können durch TheraTrailing besser geführt werden. Grundsätzlich hilft es Hunden, mit Verhaltensauffälligkeiten, sich zu entspannen und wohler zu fühlen! 

Oft sind vor allem Hunde mit Unsicherheit und Angst für die alltäglichen Erziehungsformen nicht zugänglich. Das TheraTrailing ermöglicht dem Hund eine selbständige Erarbeitung einer Aufgabe und dies fördert das Selbstwertgefühl. Die Arbeit mit der Nase wird oft hoch motiviert vollbracht und das Tier fällt in eine positive Grundstimmung. Die mentale Auslastung hilft, Probleme zu lösen und bringt dem Hund bei, dass Arbeit mit dem Menschen viel Spass machen kann! 

Er kann sich in der Arbeit verlieren, wird dadurch ruhiger, zugänglicher und offener für zusätzliche Therapiemassnahmen und Erziehungselemente. Gleichzeitig entwickelt der Hund eine freudige Erwartungshaltung, sobald er durch möglichst gleich bleibende Startrituale die bevorstehende Arbeit wieder erkennt. Er zeigt eine erhöhte Handlungs- und Lernbereitschaft, was ihn auch dazu befähigt, immer schwierigere Aufgaben selbständig zu lösen. Der Hund gewinnt neues Vertrauen in sich und in den Menschen, die Beziehung wird gestärkt und das Tier ist trotz ständiger Absicherung über die Leine optimal ausgelastet.

Das TheraTrailen wirkt sich positiv auf den Hund aus. Sehr schnell sind während der Arbeit Veränderungen an der Körperhaltung und am Ausdruck des Hundes erkennbar. Und bereits der Rückweg nach dem ersten Entdecker-Trail sieht meist ganz anders aus als der Weg zum Startpunkt. Bei vielen Hunden ist das vor allem an der Rutenhaltung gut erkennbar. Während er die Rute vor dem Trail noch bis unter dem Bauch einklemmt und den Rücken nach unten wegdrückt, sich nach allen Seiten absichert und nicht ansprechbar ist, bewegte er sich nach der Arbeit bereits gelöster und lockerer und auch das Ohrenspiel wird anders. Eine Veränderung, die bei den meisten Hunden beobachtet werden kann, die mit dem TheraTrailen beginnen. Mit jeder neuen Spur, die sie selbst erarbeitet haben, wirken sie gelöster und zufriedener. Viele Hunde tragen nach einigen Trainings auf dem Rückweg zum Auto auch gerne stolz ihre Futterdose oder ein Spielzeug im Maul.

Das TheraTrailen ist vor allem zu Beginn einer neuen Mensch-Hund-Beziehung eine wertvolle Alternative zu herkömmlichen Erziehungsmethoden, weil es die Beziehung zwischen Mensch und Hund in kurzer Zeit positiv verändert und nachhaltig stärkt. Das Team löst eine Aufgabe gemeinsam. Hund und Mensch sind dabei aufeinander angewiesen. Einer kommt ohne den anderen nicht zum Erfolg. Der Hund ist nicht mehr nur reiner Befehlsempfänger sondern löst die ihm gestellte Aufgabe selbständig. Der Mensch gibt die Führung ab und lernt, seinem Hund auch mal zu folgen, denn ohne die gute Nase des Hundes kommt er nicht ans Ziel. 

Gerne unterstütze ich sie und ihren Hund in therapeutischen Einzellektionen im TheraTrail. Machen sie jetzt einen Termin ab unter kontakt@mantrailing-schweiz.ch oder 079 355 84 41

Marcel Meyer

Mantrailing-Schweiz

© 2017 HAPPY DOG – powered by Hundeschule HAPPY DOG | designed by KE4iT